Bierflaschenmangel

Bringt die Pullen zurück!

Die Brauer schlagen Alarm: Bierflaschen werden knapp. CZ-Redakteur Oliver Schreiber fordert ein sofortiges Eingreifen der Bundesregierung.

  • Von Oliver Schreiber
  • 20. Mai 2022 | 08:00 Uhr
  • 14. Juni 2022
  • Von Oliver Schreiber
  • 20. Mai 2022 | 08:00 Uhr
  • 14. Juni 2022
Anzeige
Celle.

Jetzt reicht‘s endgültig! An Tankrechnungen in Höhe der Kosten eines einwöchigen Mallorca-Urlaubs hat man sich ja schon fast gewöhnt. Auch daran, dass man den Einkauf eines Brotes am besten mit einem Blutspendetermin verbindet, damit man die Kohle zumindest ansatzweise wieder reinholen kann. Aber jetzt wird‘s persönlich: Die Bierbrauer warnen vor einem Horror-Szenario, was im Sommer drohen könnte. Demnach werden die Bierflaschen knapp. Und wo nix ist, kann man bekanntlich auch nix reinfüllen. Heißt: Das gekühlte Helle aus der Pulle zum Grillen ist dann auch ein Luxusgut. Und nur auf Dosenbier zu setzen, ist irgendwie auch keine nachhaltige Alternative.

Kampagne muss her

Ich hoffe, unsere Regierung hat ausnahmsweise mal den Ernst der Lage erkannt. Wir brauchen eine groß angelegte Kampagne: BRINGT! EURE! PFANDFLASCHEN! VERDAMMT! NOCHMAL! SOFORT! ZURÜCK! Der Vatti hat Durst ...

Bierzapfsäulen und Zuschüsse für Zapfanlagen

Wenn das nicht klappt, müssen andere Maßnahmen her. Zum Beispiel zusätzliche Zapfsäulen an Tankstellen mit Pils, Weizenbier, Bockbier, etc.Meinetwegen auch eine Säule für alkoholfreies Bier, im Kölner Raum von mir aus auch Kölsch – was in etwa aufs Gleiche hinausläuft. Alternativ könnten auch Zuschüsse für Zapfanlagen gewährt werden, die man zu Hause installieren kann. Was bei erneuerbaren Energien gilt, muss doch auch für das deutsche Kulturgut schlechthin möglich sein.